Schwalben (Tagebuchausriss)

Die weißen Bäuche der Schwalben blitzen über mir; es fällt nicht leicht, ihnen zu folgen.

So schnell, wie sie sich am Himmel materialisieren, verschwinden sie wieder im Blau, wie in einer optischen Täuschung.

Faszinierend, wie sie durch einen einzigen, winzigen Flügelschlag mit angelegten Flügeln rhythmisch vorschießen, sich leicht und effizient durch die Luft katapultieren, mühelos sind.

Ich bewundere ihre Eleganz und Schwerelosigkeit. Jede Art von Luftdruck ist für sie immer der Beste: sie lassen sich lässig in ein Tief fallen oder emporschießen mit einem Hoch.

Mit einem kurzen Zucken, einem kaum wahrnehmbaren Impuls, geben sich die Schwalben eine neue Richtung: eine präzise kleine oder auch vollkommene Veränderung.

Es wäre das Idealbild meiner Lebensführung:
Stets einen Impuls setzen können: eine ganz kleine oder auch vollständige Richtungsänderung wie selbstverständlich vornehmen können.

Schwalbe sein, einen blitzenden weißen Bauch haben.

Frei sein.

— Anzeigen —



Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen