Kinderärzte in NRW: Hilfspolizisten im weißen Kittel?

Das Land NRW hat “LIGA” gegründet, das Landesinstitut für Arbeit und Gesundheit. Dieses Institut verfügt ab diesem Sommer als zentrale Stelle über die Daten aus Vorsorgeuntersuchungen für Kinder, die Kinderärzte in NRW verpflichtet sind, an die LIGA weiterzuleiten. Die Meldepflicht der Ärzte wurde letztes Jahr eingeführt und soll in diesem Sommer umgesetzt werden.

Die Liga führt regelmäßig Datenabgleiche mit den Einwohnermeldedaten aus Städten und Gemeinden durch. Auf diesem Wege wird ermittelt, welche Eltern nicht bei den U-Untersuchungen waren.

Reagieren die Eltern nicht auf eine Erinnerung der ”Zentralen Stelle Gesunde Kinder” der LIGA und nehmen sie die eingeräumte 1o-Tages-Frist nicht war, wird das Jugendamt eingeschaltet.

Als Grund für die Einrichtung dieser Zentralen Kontrollstelle wird — man hätte es fast geahnt — die Verhinderung von Vernachlässigung und Gewalt gegenüber Kindern in Familien angegeben.

Dagegen wurde argumentiert, dass die U-Untersuchungen bei einer tatsächlichen Gefährdung ein untaugliches Mittel sind, da in einem solchen Fall nicht Ärzte, sondern Sozialarbeiter intensiv vor Ort betreuen müssten.

Eins ist sicher: Mit diesem Schritt hat der Staat in NRW einen weiteren Fuß in der Tür der Familie. Insbesondere Umzüge oder Urlaubsreisen müssen in Zukunft seitens der Familien in NRW im Voraus terminlich genau geplant werden. Andernfalls gibt´s Besuch vom Jugendamt!

— Anzeigen —



Tags:

Eine Antwort zu “Kinderärzte in NRW: Hilfspolizisten im weißen Kittel?”

  1. Rainer F sagt:

    Gegen so eine Stelle, ist ja nichts zu sagen. Sie schafft ja Arbeitsplätze und hat auch Berechtigung, obwohl ich denke, dass man das anders abhandeln kann…
    Wir wurden jetzt angemahnt, dass wir unser Kind noch nicht der U7a Untersuchung vorgeführt haben. Diese Untersuchung ist in keinem älteren Vorsorgeheft notiert! Man droht mit Fristsetzung und bei Versäumnis damit, dass die Gemeinde informiert wird! Ein absolutes Novum!
    Woher sollen wir als Elternteile von dieser Untersuchung wissen, wenn einen die Kinderärztin darauf nicht hinweist? Zumal diese komische Behörde ja unsere Adresse weiß, erwarte ich, dass vorab ich über eine Untersuchung in Kenntnis gesetzt werde, die nicht im Vorsorgeheft vermerkt ist! Nein, man droht lieber mit Eintragung und weiterleiten an das Jugendamt! Unterste Schublade! Sollte der Termin, den man dann bei der Kinderärztin/arzt bekommt, außerhalb der Fristsetzung liegen, wird trotzdem die Gemeinde informiert! Die Behörde die ich meine: Zentrale Stelle in Bielefeld, Tel. Nr.: 0521/8007-3700

Eine Antwort hinterlassen