Die Biegel-Front für Wahrheit

Gestern bei Günther Jauch im Gasometer: Hochnotpeinliches Treffen der  obersten Repräsentanten von BILD und SPIEGEL – des “Spiegel”-Chefredakteurs Georg Mascolo und des stellvertretenden Chefredakteurs der “Bild”-Zeitung Nicolaus Blome– in der Rolle der obersten Wahrheits-Sucher Deutschlands in der Causa des Bundespräsidenten.

Nein, nichts Wichtigeres gibt es zur Zeit zu berichten, Selbstdarstellung als Nachricht, Gratiswerbung als Information? Jedenfalls ein Beweis für die Bedeutungslosigkeit und Provinzialität deutschen Journalismus’.

Das kann nicht unkommentiert bleiben:

SPILD und BIEGEL
Hand in Hand sorgen sich
Um unser Land?
Kämpfen tapfer Seit an Seit
Für die Wahrheit
Doch das schreit
Zum Himmel.
Mascolo und Blome:
Mahnen, eifern,
Läuten, bimmeln,
Fuchteln, geifern,
Sägen, fordern
erheben die Stimmen:
„Alles, was es zu erklären gibt,
einmal zu erklären.“
Ach so?
Seit wann gilt denn das
bei BIEGEL und Co?

Traulich vereint im Doppelpack
Spielt man Knüppel aus dem Sack.
Und der Michel treibt die Sau
Gehorsam durchs Dorf,
bellt wulff, wulff, wau, wau
Denn SPILD & BIEGEL
Wissen’s genau:
Nichts passiert grad auf der Welt,
das wichtiger wär‘ als diese
bescheuerte Nabelbeschau!

— Anzeigen —



Tags: , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen