Archiv für die Kategorie ‘Politisches’

Snowden-Verdacht: Flugzeug mit bolivianischem Präsidenten an Bord zur Landung gezwungen

Mittwoch, 03. Juli 2013

FAB-001

Bolivianischen Maschine FAB-001 mit Evo Morales an Bord, Foto: ABI

…und am Wiederauftanken gehindert.

Wie die bolivianische Nachrichtenagentur ABI (Agencia Boliviana de Información) meldet, wurde gestern ein Flugzeug mit dem bolivianischen Präsidenten Evo Morales an Bord während des Fluges zur Landung gezwungen. Offensichtlich vermuteten die USA und andere, der Enthüller Edward Snowden sei auf dem von Moskau kommenden Flug mit Ziel La Paz, was nicht der Fall war. (weiterlesen…)

Belgische Islamisten: Enthauptung von Zivilisten in Syrien

Freitag, 07. Juni 2013

Warnhinweis: Bitte das nachfolgende Video nur anschauen, wenn psychisch stabil: Gewaltszenen ab 0:40 .

Terrordateien, Beobachtungen und Überwachungen von “Gefährdern”. Trotzdem können europäische Islamisten offensichtlich immer wieder ungehindert nach Syrien reisen und dort Zivilisten massakrieren. (Siehe unlängst die Meldung eines “deutschen” Fanatikers tschetschenischer Herkunft, der aus Kiel zum Dschihad nach Syrien reisen konnte, dort sein Ende fand und seine Witwe nebst vier unversorgte Kinder in Deutschland hinterlässt. Warum erhielt der Tschetschene mit russischem Pass überhaupt Asyl in Deutschland?)

Ab 0:40 des obigen Videos hört man nach Allahu-Akbar-Rufen sowohl französische als auch flämische Anweisungen, um den offensichtlich schwer gefolterten Zivilisten besser den Kopf abhacken zu können. Was wird hier gespielt?

Warum erhalten fanatische Salafisten/Takfiris nach erfolgreicher Radikalisierung in Europa freie Ausreise, um Terror zu verbreiten? Allein ca. 100 islamistische Fanatiker aus Belgien sollen in Syrien ihr Unwesen treiben, so die Schätzungen.

Und: Ist irgendjemand darauf vorbereitet, wenn diese entmenschten Fanatiker wieder nach Europa, via Türkei, einreisen, nachdem sie in Syrien perverse Mordtaten begangen haben? Interessiert sich irgendeine Staatsanwaltschaft dafür? Wird bei entsprechenden Gemeinden in Belgien nachgeforscht?

Sehenswert: Doku über die Islamisierung Brüssels.

Angelina Jolie: Nimm zwei … Brüste ab

Sonntag, 26. Mai 2013

Angelina Jolie - Mitglied und Sponsorin des Council on Foreign Relations (Quelle: Homepage CFR, Ausschnitt)

Die US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich kürzlich zwei Symbole ihrer Weiblichkeit entfernen lassen – ihre Brüste. Aus Angst vor Krebs. „Mutig“, „heldenhaft“ nennen das allenthalben die Medien und Promi-Kollegen.

Die Lobeshymnen wirken zunächst spontan und aufrichtig. Doch hinterlassen sie und fast alles, was die Schauspielerin öffentlich tut, ein schales Gefühl. Verdacht von Doppelbödigkeit, nah an Propaganda, im Dienste von etwas? So ähnlich sind die Assoziationen.

Jolie hält jetzt mit ihrem Mastektomie-Coming-Out (in der “New York Times”) den Medien zufolge den Begriff des Heroischen besetzt, ja, sie hat ihn sogar neu definiert. Da scheint Vorsicht geboten; versuchen wir, das schlechte Bauchgefühl, das so gut wie alle Nachrichten, die Angelina oder „Brangelina“ betrifft, genauer zu umreißen. Worin besteht das Unechte, das “Daneben-Liegen”, das Gefühl, es mit einer üblen Agenda und dem sprichwörtlichen vergifteten Apfel zu tun zu haben?
(weiterlesen…)

EU-Propaganda-Video

Dienstag, 09. April 2013

Gerade fand ich im Netz ein recht interessantes Propaganda-Video der EU zum Friedensnobelpreis, den sie 2012 erhielt. Agitprop-Stil vom Feinsten:

Europa vor der EU, das war “Prä-Europa”, ein Brachiosaurus, völlig seltsame verschiedene Währungen, und dann diese Grenzen! Aber noch schlimmer: Es gab Lebensmittelmarken, Feldpostbriefe, Gasmasken, Stacheldraht und Bombenkrieg. Wollt ihr das wieder? Nein? Dann seid für die totale EU. Alles klar?

Guttenberg für konkrete Kriegsvorbereitungen Deutschlands im kommenden Irankrieg an der Seite Israels

Donnerstag, 04. April 2013

US-Militär-Basen um den Iran

Guttenberg und kein Ende: Zu Guttenberg, der in die USA geflohene deutsche Ex-Wirtschafts- bzw. Verteidigungsminister hat mit Ulf Gartzke, dem Chef des Washington Büros der CSU-nahen Hans-Seidel-”Stiftung” am 2. April einen Artikel im “Wallstreet Journal” veröffentlicht.

Die beiden CSU-Politiker möchten Deutschland jetzt zu konkreten Vorbereitungen für den Fall eines Angriffs Israels auf den Iran bewegen. Es soll praktisch darüber nachgedacht werden, wie Deutschland nach einem israelischen Luftangriff Israel beispringen könnte. (weiterlesen…)

Französische Polit-Elite: Finanzvergehen a la grande (nation)?

Samstag, 23. März 2013

Sarkozy heißt Gaddafi in Paris willkommen (Screeenshot RT)

Finanzvergehen, etwas unschöner ausgedrückt: Beihilfe zur Veruntreuung, Vorteilsnahme zu Ungunsten Schwacher, Schwarzgeld-Konten, bizarre Wahlkampfspenden, Hausdurchsuchungen, Gerichtsverfahren …

Die politische Elite der Grande Nation ist angeschlagen:

Nicolas Sarkozy:
Verdacht, er ließ sich seinen Wahlkampf von Gaddafi bezahlen (vgl. “The Guardian” vom 12.3.20 12)! Auf der Suche nach Beweisen, durchsuchte die französische Polizei jetzt auch das Büro des Ex-Innenministers Claude Gueant. Die Nachrichtenagentur “Mediapart news agency” hatte behauptet, Nicolas Sarkozy habe von Muammar al-Gaddafi 2007 nicht weniger als 50 Millionen Euro für seinen Wahlkampf angenommen und auch nach seiner Wahl noch weiteres Geld akzeptiert (vgl. RT vom 1.3,2013). (weiterlesen…)

Westerwelle will Waffen liefern

Freitag, 22. März 2013

al-Imaan Moschee, Damaskus,20.3.2013

Guido Westerwelle denkt darüber nach, Waffen zu liefern. An die syrische Opposition. Dieses laute Nachdenken, sollte man sofort unterbrechen. Keine Waffen in Krisengebiete zu liefern, war bisher Konsens aller Parteien.

Doch wir erleben in Deutschland, wie bei der EU, dass so Vieles, was einmal geschriebenes oder ungeschriebenes Gesetz war, nur noch dazu dient, es zu brechen.

Dabei ist die syrische Opposition nicht vorzeigbar. Was spräche eine beredtere Sprache als die Tatsache, dass man auf einen Texaner, einen US-Staatsbürger mit kurdisch-syrischen Wurzeln für das Amt des “legitimen” Vertreters des syrischen Volkes, alias Übergangspremier, zurückreifen musste, der seit  dreißig Jahren nicht mehr in seiner ehemaligen Heimat war?

Glaubt irgendjemand im Ernst, dass dieser den Syrern völlig unbekannte Mr. Hitto einen potenziellen  Hexenkessel nach dem (seit zwei Jahren angekündigten) Sturz Assads “regieren” kann? (weiterlesen…)

10 Jahre 2. Irakkrieg, 23 Jahre 1. Irakkrieg – unheimliche Parallelen zu 2013

Donnerstag, 21. März 2013

Dieser Tage “begehen” wir den 10. Jahrestag des 2. Irakkriegs 2003. Und der 1. Irakkrieg? Es drängen sich beunruhigende Parallelen zur aktuellen angespannten “Vorkriegslage” auf.

1990 entbrannte ein Streit zwischen dem Irak und Kuwait. Saddam Hussein klagte das Nachbarland an, in seine Ölfelder hineingebohrt zu haben, eine Angabe, die sich im Prinzip später als richtig erwies. Saddam marschierte in Kuwait ein.

Präsident Bush (Vater) wollte dies nicht dulden, die amerikanische Öffentlichkeit war jedoch nicht für einen Krieg um das unbekannte Kuwait zu begeistern.

So kam es zu einer Zeugenaussage einer 15-jährigen Kuwaiterin im US-Kongress, die historisch  wurde: Das folgende Video zeigt nach ein paar Momenten die Schlüsselszene. (weiterlesen…)

Patriots umsonst in der Türkei – Granatangriff selbst gemacht?

Mittwoch, 20. März 2013

Eine Kurzmeldung in der Zeitschrift „Der Soldat“, die als Sprachrohr des österreichischen Verteidigungsministeriums gilt, lässt im wahrsten Sinn des Wortes eine Bombe platzen: NATO-Staaten bzw. die mit ihnen im syrischen Bürgerkrieg verbündeten Kräfte haben offensichtlich selbst jenen mörderischen Feuerüberfall im Oktober 2012 inszeniert, der als Begründung für die Stationierung von deutschen, US-amerikanischen und holländischen Patriot-Raketen in der Türkei an der Grenze zu Syrien diente.

Am Mittwoch, 3. Oktober 2012 schlägt eine aus Syrien abgeschossene Granate im türkischen Grenzdorf Akcakale ein und tötet fünf Menschen, eine Mutter und ihre vier Kinder. Diese Granate tritt unmittelbar eine Lawine an politischen Ereignissen los: Sofort beschuldigt die türkische Regierung die syrische Regierung, sie habe diese Granate abgefeuert. “Die Türkei wird solche Provokationen des syrischen Regimes, die unsere nationale Sicherheit bedrohen, niemals ungestraft lassen”, erklärt Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan noch am Mittwochabend in Ankara (1). Unmittelbar danach beschießt die türkische Artillerie Stellungen der syrischen Armee und tötet dabei – nach Angaben von Al-Jazeera – 34 Menschen.

  • Einen Tag später beschließt das türkische Parlament in einer Hauruck-Aktion eine Kriegsermächtigung für die Regierung. Ab sofort können türkische Soldaten Militäroperationen auch jenseits der Grenze in Syrien durchführen, „deren Rahmen, Zahl und Zeit von der Regierung festgelegt werden“. (weiterlesen…)

“Ohnmächtige EU”?

Mittwoch, 13. März 2013

“Europa sieht der Katastrophe in Syrien tatenlos zu”. So lautete die Überschrift im GA Bonn. Wirklich? Die EU hilf- und tatenlos?

“Der elementare Menschenverstand ist nicht mehr imstande zu sagen, warum diese Brutalitäten in Syrien noch weitergehen müssen”, sagte Luxemburgs Außenminister Asselborn.

Sicher, der elementare Menschenverstand ist ungleich verteilt, dennoch sollten Politiker über bessere Informationsmöglichkeiten verfügen als Durchschnittsbürger und vor allem über mehr Zeit, ihren elementaren Menschenverstand mit elementaren Fakten zu versorgen. (weiterlesen…)

Syrien: Gibt es ein “Geheimes Zusatzprotokoll” zwischen Russland und den USA?

Samstag, 09. März 2013

Die arabische Liga stellte ihren Mitgliedern kürzlich frei, militärische Hilfe an die syrischen Rebellen zu liefern. Im Prinzip jetzt also eine offene Kriegserklärung an Syrien.

Vor drei Tagen die “Eroberung” der nord-mittel-syrischen Stadt ar-Raqqah. Sie wird von der syrischen Regierung  mit der Niederlage der Rebellen in Damaskus und Aleppo erklärt. Unter den Flüchtlingen aus der Gegend von Aleppo und Idlib hätten sich unbemerkt Militante gemischt. In der Tat scheint die Bevölkerung durch die Flüchtlinge dort um mehrere Hunderttausend angeschwollen zu sein (auf 800.000; andere Quellen nennen Zahlen von 1,5 Millionen Menschen). Außerdem kam es unter den für die Sicherheit der Stadt Verantwortlichen teilweise zu Verrat, so syrische Quellen.

Schon erreichen uns die “gewohnten” widerlichen Bilder: Gefangengenommene junge Männer werden in Massenhinrichtungen von den Fanatikern unter schrillen Alahuakbar-Rufen niedergemäht. (weiterlesen…)

Das Russische Rätsel: Warum versagt Putin?

Samstag, 15. Dezember 2012

Putin nach plastischer Chirurgie? (Bildquelle: unbekannt)

Wer die Berichterstattung über Syrien mitverfolgt hat, wird sich seit Monaten fragen: Was macht eigentlich der Kreml?

In Tartus unterhält Russland seinen einzigen Marinestützpunkt im Mittelmeer, im Land selbst leben 100.000 Russen, 300.000 Syrer sind auf vielfältige Weise unmittelbar mit Russland verbunden.

Während die Infrastruktur Syriens immer mehr zerstört wird, ein Blutbad nach dem anderen von Islamisten aus den Golfmonarchien, Tschetschenien, Pakistan, der Türkei, Libyen, Libanon, ja sogar aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Schweden angerichtet wird, erfährt das syrische Volk nur moralische Unterstützung aus Moskau. Warme Worte der Aufmunterung, gebetsmühlenartig wiederholte Hinweise auf das Völkerrecht, wovon sich niemand etwas kaufen kann, da die hartgesottenen Kämpfer und ihre westlichen Einweiser das blutige Geschäft völlig ungeniert betreiben …

  • Warum hat Russland das Syrien-Problem dermaßen unterschätzt oder: Hat es das überhaupt? (weiterlesen…)

Die Vereinbarung von Doha – Dokument der wahren Kriegsziele gegen Syrien?

Freitag, 14. Dezember 2012

Der Atatürk Staudamm, Südost-Türkei. Wasser für Israel: ein Kriegsgrund gegen Syrien?

Doha – Haupstadt Katars, eines absolutistischen Emirats am persischen Golf, Tatort hypermodernistischer Betonarchitektur, Wohnort des Scheichs Hamad bin Khalifa El Thani, der seinen Vater 1995 absetzte und sich selbst auf dessen Thron platzierte.

Durch die Ausbeutung der Erdöl- und Gasvorkommen katapultierte sich sein Scheichtum nominell zum Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen der ganzen Welt – und dem höchsten CO2-Ausstoß des Globus. Das prädestinierte das Land dazu, Schauplatz einiger Klimakonferenzen zu sein.

Katar sponsort den arabischen Nachrichtensender Al Dschasira, der sich maßgeblich an der grotesk unausgewogenen Berichterstattung über Syrien beteiligt hat, und, was noch wichtiger ist, es war von Anfang an einer der Waffensponsoren der syrischen “Rebellen”, die nicht selten gleich selbst aus Katar kamen.

In Übereinstimmung mit den Gesetzen der Scharia, die in Katar zu Anwendung kommen, werden Homosexuelle ins Gefängnis gesperrt. (weiterlesen…)

Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 10 11 12 Nächste