Mit ‘Fuchsjagd’ getaggte Artikel

Sind Adelige degenerierter? Z. B. schießen.

Sonntag, 22. April 2012

Die Erklärung, warum sich Froilan in den Fuß geschossen hat ... (Quelle: privat)

Aus Spanien erhielt ich nebenstehendes Foto mit dem Kommentar: “Die Erklärung, warum sich Froilan in den Fuß schoss“. Gemeint ist der 13-jährige Enkelsohn des spanischen Königs Juan Carlos, Felipe Juan Froilán, der sich auf dem Landsitz seines Vaters,  Jaime de Marichalar, beim Spiel mit einer Handfeuerwaffe in den Fuß schoss.

Der erneute Beweis dafür, dass man in royalen Kreisen Waffen selbstverständlich als Spielzeuge betrachtet, gemahnt an Juan Carlos’ eigene Vita: Der 18-jährige hatte bereits ein Jahr auf einer Militärakademie absolviert, als er 1956 “aus Versehen” seinen vier Jahre jüngeren Bruder Alfonso in den Kopf schoss. Die spanische Königsfamilie weilte damals im Exil im portugiesischen Estoril. Eine Untersuchung des Todesfalls durch die portugiesischen Behörden fand nie statt, Juan Carlos’ Vater versenkte die Tatwaffe persönlich im Meer und soll seinen Sohn aufgefordert haben: “Schwör mir, dass du es nicht absichtlich getan hast!

Der jetzige spanische König wurde damals als Ziehsohn des spanischen Diktators Franco in Spanien ausgebildet; in einem Deal mit Franco wurde festgelegt, dass der Sohn Juan Carlos, nicht der Vater, Francos Nachfolge antreten sollte. (weiterlesen…)